5 GRÜNDE MAILAND ZU BESUCHEN

KUNST UND KULTUR

01
Mailand ist eine Stadt voller Sehenswürdigkeiten sowie architektonischer Werke von größtem künstlerischen Interesse. Vom Wahrzeichen der Stadt, dem Dom, bis zur schönen Santa Maria delle Grazie mit dem Letzten Abendmahl und der anlässlich der Expo zugänglichen Weinberge von Leonardo. Der Tempel der Musik des Teatro alla Scala, das Schloss Sforzesco, der Pinacoteca di Brera, Kirchen und Paläste: Alles erzählt von der edlen und glanzvollen Geschichte der Stadt Mailand. Palazzo Reale, die Pac, der Triennale, die Prada-Stiftung beherbergen die wichtigsten Ausstellungen der internationalen Szene. Hinzu kommen die Galerien, Ateliers und privaten Institutionen, wo die Werke von namhaften Künstlern und neue vielversprechende Werke der zeitgenössischen Kunst zu entdecken sind.

BEVORZUGTE ORTE

02
Dank seiner Lage ist Mailand nicht bloß ein Reiseziel, sondern auch Ausgangspunkt, um die Schönheit Italiens zu entdecken. Internationale Verbindunsstelle, von der aus in nur wenigen Flugstunden die wichtigsten kulturellen italienischen Städte zu erreichen sind; die Alpen umgeben die Stadt und mit einem Leihauto können die berühmten Skigebiete wie Bormio oder Livigno sowie in 30 Minuten die wundervolle Landschaft des Comer Sees erreicht werden, die oftmals als hervorragende Kinokulisse dient. Unterdessen lassen sich innerhalb einer Autostunde Lugano und die Schweiz erreichen.

SPORT UND EVENTS

03
Die Fashion Week und die Mailänder Möbelmesse kennt jeder: die Stadt wird zu einer Bühne mit einer Vorstellung der neuen Trends. Das Angebot an Veranstaltungen in dieser pulsierenden Metropole ist riesig. Motorrad-Freunde können wenige Kilometer von der Innenstadt von Mailand die historische Rennstrecke von Monza besichtigen, die fester Bestandteil der Formel 1 ist. Das Stadion von San Siro, auch bekannt als "Skala des Fußballs", veranstaltet wöchentliche Spiele von Inter und Milan. Zudem beherbergt es ein Fußballmuseum. Nicht zu vergessen das Internationale Musikfestival MiTo, das Milan-Filmfestival und den StraMilano, den berühmten Marathon, der jedes Jahr Tausende von Sportlern anzieht.

NIGHTLIFE

04
Die Mailänder Dolce Vita hat sein bevorzugten Orte: die Säulen von San Lorenzo, das Tessin, die Kanäle, Garibaldi und die renovierte Porta Nuova sind die Plätze, wo jede Nacht die Stadt zum Leben erwacht. In der Stadt, die die Happy Hour erfunden hat, wird der Aperitif zum Abendessen und Drinks von der Abenddämmerung bis zum späten Abend genießt. Musikliebhaber können zwischen angesagten Clubs und exklusiven Diskotheken auswählen. Diejenigen, die eine entspannte Atmosphäre bevorzugen, kann sich für Bistrots und historische Bars entscheiden, wie das legendäre Jamaica im Brera-Viertel, das einst Zufluchtsort der Künstler wie Fontana, De Chirico, Puccini, Verdi oder Hemingway war.

SHOPPING

05
Der Ruf als Stadt der Mode eilt ihr voraus. Das Modeviertel mit der Via Montenapoleone gilt als Maßstab für exquisite Shopping-Möglichkeiten mit Ausrichtung auf die wichtigsten Luxusmarken der Welt. Im Corso Vittorio Emanuele und der Via Torino, die nur einen kurzen Spaziergang vom Dom entfernt sind, reihen sich die Ketten der berühmtesten Marken der Fast Fashion aneinander, während diejenigen, die nach anspruchsvollen Ateliers und unabhängigen Boutiquen sind, sich in das Brera-Viertel oder in das Isola-Viertel begeben sollte. Letzteres gilt als ein aufstrebendes Viertel für Künstler und neue aufstrebende Designer.